Projekt

Was?

«uncovered kin» ist eine transkulturelle Theaterproduktion des Kollektivs «Pambazuko». Das Kollektiv besteht seit 2019 und setzt sich aus sieben Theaterschaffenden in Daressalam | Tansania und Zürich | Schweiz zusammen. In der Produktion «uncovered kin» entwirren wir auf eine sehr persönliche Weise unser historisches und gesellschaftliches Gewordensein, probieren uns am physischen Verbinden und Entknoten unserer Körper und Wirklichkeiten der kolonialen Nachwehen.

Wozu?

Vor rund 50 Jahren wurden die letzten europäischen Kolonien in Afrika in die Unabhängigkeit entlassen. Die Kolonialherrschaft ist Geschichte – aber das Erbe des Kolonialismus wirkt weiter: In den Köpfen der Menschen, in subtilen Abhängigkeiten, in Herrschaftsstrukturen, politischen Phänomenen und persönlichen Beziehungen.